Der Keller

Wenn wir schon bauen, dann aber bitte unseren Bedürfnissen entsprechend.

Bedingungskatalog für den Keller:

Im Keller wird bei uns Stauraum für:

  • selten Benötigtes,
  • für jahreszeiten abhängige Hobbys wie Skifahren, Inlinern etc.,
  • Bowle Gefäße und Raclettgeräte
  • sowie alte Steuerunterlagen benötigt.

Primär dient der Keller jedoch dem:

  • Technikraum mit Wasserzuführung,
  • Abwasser Ableitung,
  • Heizung und Warmwasseraufbereitung,
  • Strom
  • Internet/TV/Telefon Zugang
  • sowie dem Hauswirtschaftsbereich mit Waschmaschine und Trocknung.

Ein Kellerabgang aus dem Garten und zum durchlüften ein Fenster vorne und  hinten, mit Schacht und einbruchsicherer Vergitterung sind zu berücksichtigen.Keller-Maße

Zusatzwünsche:

eine Dusche im Keller – um den Dreck der Gartenarbeit ab zu waschen und nicht in den Wohnbereich zu tragen.
einen Abwurfschacht für Wäsche, der im 1.OG /Bad beginnt und im Keller endet.
So müssten wir nicht die Dreckwäsche durchs ganze Haus tragen.

Um Kosten zu sparen wollen wir keine komplette Unterkellerung des Neubaus.

Momentan offene Fragen:

Welche Heizung wir wählen?
Wie wir den Anschluss an den Bestand – Bautechnisch lösen?
Welches Fundament wir benötigen und wie wir Wassereintritt in den Keller vermeiden können.
Ob die Dusche im Keller eine zusätzliche Abwasserpumpe benötigt?

1 Comment

  1. In der anderen Hälfte des Kellers fände ein kleines Schwimmbad Platz oder sogar noch ein Fitnessbereich… ☺️

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: